<< zurück

AUF DER INSEL

Wohnen und Arbeiten „inbetween cities“

2001
Städtebau I Architektur

Europan Wettbewerb mit Arch. DI Stefan Esser
Hoogvliet, Niederlande

Das städtebauliche Konzept sieht eine Vielfalt von Wohnungstypologien vor, die auf verschiedenste Weise Wohnen und Arbeiten verbinden. Als zusätzliche Lebensqualität liegen die Gebäude als Inseln auf dem Wasser. Die Inseln werden über zwei unabhängige Wegenetze erschlossen: Ein “Grünband”, das die Wohnungen mit der angrenzenden Grünzone verbindet sowie eine Erschliessung zur anliegenden Nachbarbebauung. Beide Netze befinden sich räumlich auf mehreren Ebenen. Städtebaulich entsteht eine Pufferzone -”inbetween cities”- zwischen der Stadt Hoogvliet und dem Industriegelände des Hafens.